Vielen, vielen Dank all jenen, die uns in den letzten zwei Jahren – und natürlich auch in diesem Jahr 2016 – unterstützt haben und noch weiterhin unterstützen!

Wir freuen uns, dass der Welthungertag 2016 weiter im Fokus ist und die Menschen spüren, dass dies eine besondere Aufmerksamkeit verdient.

Ein kontinuierliches, bewusstes und sinnvolles Handeln setzt das Verstehen voraus. Oder es mit den Worten von Konfuzius zu sagen:

“Erzähle mir und ich vergesse
zeig mir und ich erinnere mich
lass es mich tun und ich verstehe.”
Konfuzius, 551 v. Chr.  - 479 v. Chr.

Unser Ziel ist es, auf den Hunger in der Welt aufmerksam zu machen. Es gibt sehr viele Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns – und das wissen auch die Meisten. Viele sagen, da kann ich allein doch nichts daran ändern. Weil der Einzelne oftmals nicht die Möglichkeiten hat, Hilfe für andere zu organisieren, bleibt meist nur eine Spende zu leisten.

Wir wollen mehr von Dir. Wir möchten Dich dazu bewegen, selbst ein Stück weit den Hunger kennenzulernen. Erfahre mehr von unserer Aktion Hunger gegen Hunger – und von dir. Fühl mit!

In diesem Sinne wünschen wir einen (lebens-) und erfahrungsreichen Welthungertag 2016.

Zu deiner Information: diese Seite und alle weiteren Seiten dieser Webpräsenz verwenden eine gesicherte Verbindung.