WeltHungerTag

Angesichts der erschreckenden Zahl von ca. 821 Millionen hungernden Menschen auf dieser Welt (im Jahr 2017)¹, soll die Öffentlichkeit in Deutschland auf die Welternährungssituation und damit auf den Hunger in der Welt aufmerksam gemacht werden.

Dazu soll insbesondere der Welthungertag (Welternährungstag) am 16. Oktober eines jeden Jahres genutzt werden, um möglichst viele Menschen in Deutschland zur aktuellen Ernährungssituation in der Welt zu informieren und mit unterschiedlichen Aktivitäten darauf aufmerksam zu machen.

Der Welternährungstag/Welthungertag wurde im Jahr 1979 eingeführt und findet seit dem am 16. Oktober statt. Dieses Datum wurde ausgewählt, weil am 16. Oktober 1945 die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO mit der Aufgabe, die weltweite Ernährung sicherzustellen, als Sonderorganisation der UNO gegründet wurde.

Wir würden uns freuen, wenn du möglichst vielen Menschen davon erzählst und die Aufmerksamkeit und Hilfe für hungernde Menschen wächst – zum Beispiel mit dein Essen gegen den Hunger. Vor allem wünschen wir uns ein wirkliches Mitgefühl – im wahrsten Sinnen des Wortes – mit den Menschen, die auf Vieles und vor allem auch auf ausreichend Nahrung verzichten müssen, Tag für Tag. Und dass möglichst viele Menschen einen bewussteren Umgang mit den Nahrungsmitteln bekommen, die wir so reichhaltig zur Verfügung haben. Unsere tägliche, mehr als ausreichende Versorgung ist für uns heute eine Selbstverständlichkeit – für andere ist der tägliche Mangel der Alltag. Es ist unser Anliegen, dass möglichst viele Menschen in den Genuss einer gesicherten Ernährung kommen.

¹ FAO, IFAD, UNICEF, WFP and WHO: The State of Food Security and Nutrition in the World (2018)